Hypnose

Grundlagenausbildung

Copyright: Johann Scholz

Hypnose, was ist das eigentlich?

Hypnose ist ein jahrtausendealtes Verfahren, das in nahezu allen Kulturen in verschiedenen Formen genutzt wird. In Deutschland wurde die Hypnose Anfang der 2000er Jahre vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie anerkannt.

Um die Hypnose ranken sich viele Gerüchte und Vorurteile, Showhypnotiseure machen uns glauben, „per Hypnose“ könnte jemand die Kontrolle über jemand anderes erlangen und ihn oder sie dazu bringen, Dinge zu tun, die er oder sie nicht will. Die Wahrheit ist weit hiervon entfernt. Durch den Fokus auf die eigenen unbewussten Prozesse wird das Selbstverständnis erhöht und der Hypnotisant kommt in einen Zustand von Kontrolle und Sicherheit. Hypnose bzw. Trance ist ein ganz gewöhnlicher Zustand, den alle Menschen tagtäglich erleben und den wir nutzen, um unsere Welt zu strukturieren und uns intensiv auf Tätigkeiten zu konzentrieren.

Trance ist ein Zustand tiefer Entspannung bei gleichzeitiger Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Thema, dabei werden innere Bilder bewusst, die zu einem tieferen Erleben führen. Hypnose (gr. Schlaf) ist die Methode, mit der man jemanden oder sich selbst in diesen entspannten und gleichzeitig aufmerksamen Zustand einlädt, der dieses Erleben fördert.

Hypnose ist nichts Besonderes und gleichzeitig sehr wirksam. Und das ist der Grund, warum sie aus meiner Sicht in den Werkzeugkoffer eines jeden Beraters und Therapeuten als ein sehr hilfreiches Instrument gehört!

Ziel der Ausbildung

In dieser viertägigen Grundausbildung werden neben einem generellen Verständnis von Hypnose und dem dahinterliegenden Welt- und Wertverständnis Lernangebote gemacht, wie man Menschen schnell und sicher in eine Trance begleitet und wie man mit ihnen in diesem Zustand erhöhter Aufmerksamkeit hilfreiche Veränderungsangebote entwickeln kann.

Inhalt der Ausbildung

Das erste Wochenende bietet die Möglichkeit, anhand verschiedener Übungen sich selbst und andere in Trance zu führen und so ein Verständnis zu gewinnen, was Hypnose bedeuten kann und wie man sie anwendet. Spezifische Inhalte werden sein:

  • Kennenlernen / Vertrauensverhältnis aufbauen
  • Methoden zur Einleitung einer Trance kennenlernen und einsetzen
  • Mit selbst gewählten Suggestionstexten arbeiten
  • Die Wirksamkeit von Hypnose erfahren
  • Innere Lösungsfilme aufbauen, anschauen und gestalten
  • Selbsthypnose

Am zweiten Wochenende geht es um Wiederholung und Erweiterungen der Techniken für Hypnose-Anwendungen.

  • Setzen und Nutzen von „Ankern“ (Zustände auf „Knopfdruck“ auslösen)
  • Aufbau und Verankerung eines sicheren Ortes oder Wohlfühlortes
  • Trance-Anker für effizientere Nutzung von Selbsthypnose
  • Nutzung von Physiologie als Anker
  • Die Arbeit mit inneren Anteilen
  • Innere Mentoren, Helfer, Heiler
  • Sich selbst annehmen und wertschätzen

Termine: 28./29.11.20 + 30/31.01.21, jeweils von 10.00-17:30 Uhr
Dozent: Johann Scholz
Kosten: 447 €, zahlbar in 3 Raten a 149 €

Bei Interesse und Rückfragen melden Sie sich bitte in unserem Büro. Anmelden können Sie sich mit diesem Formular.