Ernährungsberater /in

Ernaehrungsberater_Ausbildung_Heilpraktiker_Medius

Richtig essen – aber wie?

Eine gute Ernährung ist wichtig für unser Wohlbefinden und eine gute Gesundheit – das wissen wir. Doch oft ist es schwer zu überblicken, was ein gutes Ernährungskonzept ausmacht. Und wie setzen wir theoretische Ansätze um? Eine gesunde, individuell zugeschnittene Ernährung hilft gesundheitlichen Problemen effektiv vorzubeugen und kann auch bei bereits bestehenden Erkrankungen große Wirkung erzielen. Ernährungsberater sind die ersten Ansprechpartner, wenn es darum geht, Fehlernährung zu vermeiden und zu gesunden Essgewohnheiten zu gelangen.
Bei MEDIUS RHEINLAND bieten wir die Ausbildung zum zertifizierten Ernährungsberater (MEDIUS) an. Jeder Teilnehmer erhält während des Kurses eine Beratung und führt selber drei Beratungen unter Anleitung durch. So erfährt man die Schwierigkeiten im Beratungsprozess. Dabei wird mit Material gearbeitet, das man später auch Patienten anbieten kann, so dass man nach Abschluss der Ausbildung gerne loslegen kann.

Themen und Termine
(mit ein paar besonders leckeren Beispielrezepten zum Nachkochen)1.

So., 15.9.2019 (mit Birgit Brusdeilins)
Richtig essen – aber wie?
• Einführung in die Grundlagen mit Hilfe der Ernährungspyramide
• Kohlenhydrate, Proteine, Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe
Gute und weniger empfehlenswerte mit physiologischen Begründungen
• Vorstellung verschiedener Ernährungsprotokolle
• Erstellung eines eigenen Protokolls

Fr., 01.11.2019 (mit Birgit Brusdeilins)
Ernährung bei Fettstoffwechselstörungen
• Gesunde Fette – ungesunde Fette
• Pathogenese der verschiedenen Fettstoffwechselstörungen
• Ernährungsempfehlungen bei den unterschiedlichen Fettstoffwechselstörungen
• Gruppenarbeit: TN bekommen unterschiedliche Laborwerte und leiten daraus die
praktischen Ernährungsempfehlungen ab

So., 01.12.2019
(mit Birgit Brusdeilins)
Grundlagen des Beratungsprozess am Beispiel GewichtsmanagementSchwerpunkt  Motivation und Analyse
• Anwendung der Ernährungspyramide
• Motivation
• Achtsamkeit: Essen nach Sättigung + Essen mit Genuss
• Essen außer Haus
• Aufbau eines Beratungsgespräches
Praktische Übung in Partnerarbeit

So., 26.01.2020 (mit Birgit Brusdeilins)
Fortsetzung Beratungsprozess Schwerpunkt typische Prozessverläufe +
Ernährung bei Diabetes mellitus Typ 2
• Pathogenese
• Wirkung der verschiedenen Tabletten und Insuline
• Sinn und Unsinn von Süßstoffen und Zuckeraustauschstoffen
• Glykämischer Index
• Praktische Ernährungsempfehlungen
• Anschließend: Partnerarbeit zur Umsetzung der Empfehlungen im Alltag
• Beratungsprozess: Rückfälle, Entspanntes Über-Ich, Widerstand, Fortschritt stabil halten

So., 16.2.20 (mit Annette Derkum)
Vegetarisch und Vegan, Nahrungsmittelergänzung
Vitamine:    besonders B 12, D
Mineralien: Selen, Calcium, Jod usw.
Überblick über verschiedene Ernährungsformen: Steinzeitdiät inkl. Metabolic Balance

So., 15.3.20 (mit Reinhold Brusdeilins)
Der ausgeglichene Säure-Basenhaushalt
• Einführung in die Grundlagen
• TN erstellen eigenes Urin-pH-Wert-Tagesprofil
• Ernährungsempfehlungen bei rheumatischer Arthritis, Gicht, Nierensteinen
• In Partnerarbeit werden eigene Tagesprofile ausgewertet und entsprechende
Ernährungsempfehlungen gegeben.

Sa., 18.4.20 (mit Sabine Karpe) –     10:00-15:45 Uhr
Futter für die Darmflora
(Symbioselenkung und Darmsanierung)
• Zusammensetzung der Darmflora
• Darmanamnese, Differenziertes Stuhllabor, Leaky Gut
• Probiotika: Ansiedlung der „guten“ Bakterien mit Lebensmitteln u./o. Präparaten
• Präbiotika: Füttern der „guten“ Darmbakterien
• Fallbeispiele aus der Praxis: bes. Neurodermitis
Ernährung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Pathogenese
Ernährungsempfehlungen bei
a) Lactoseintoleranz
b) Fructosemalabsorption
c) Histaminintoleranz

Sa., 16.5.20 Darmerkrankungen mit der richtigen Ernährung behandeln (mit Sabine Karpe) –             10:00-15:45 Uhr
Crohn, Colitis, Divertikulitis, Hämorrhoiden, Obstipation

in Planung Ernährung bei Nahrungsmittelallergien (mit Birgit Brusdeilins)
Pathogenese
Ernährungsempfehlungen bei
a) Kuhmilcheiweißallergie
b) Hühnereieiweißallergie
c) Kreuzallergien
d) Zöliakie
Anschließend Gruppenarbeit: Erstberatung bei den o. g. Allergien

in Planung Wechseljahre, Burnout (Depression), Schilddrüse (mit Annette Derkum)
•  Krankheitsbilder, Anamnese, Laborwerte interpretieren, Geeignete Nahrungsmittel
• Geeignete Nahrungsergänzungsmittel
• Beratungskonzept mit Fallbeispielen erstellen

in Planung Ernährung bei entzündlichen Erkrankungen   (mit Reinhold Brusdeilins)
inklusive Zusatzstoffe in der Ernährung
Ernährung von Krebspatienten (während der Therapie und Nachsorge

in Planung Säuglingsernährung + Kleinkind- und Kinderernährung (mit Birgit Brusdeilins)
• Beikosteinführung
• Allergieprävention
• Didaktische Methoden für die Arbeit mit Eltern und Kindern
• Prophylaxearbeit in Kindergärten und Schulen (Vorstellung verschiedener
Arbeitsmaterialien  und Konzepte)
• Partnerarbeit: Simulation einer Beratung
• Supervision von Fällen

Die Heilpraktikerin Birgit Rathmer ist seit 1991 in der Ernährungsberatung tätig und unterrichtet bei MEDIUS Münster im medizinischen Ausbildungsteam. Dort leitet sie die Fachfortbildung zur „Ernährungsberaterin“.

Zeiten: jeweils von 10:00 – 17:30 Uhr
Dozenten: HP Birgit Rathmer; Thema „Säure/Basen“: HP Reinhold Brusdeilins, Sabine Karpe, Annette Derkum
Kosten: 12 Termine: 1.313 € oder 12 x 110 €
inkl. Material, zur Arbeit mit Patienten

Teilnahmebescheinigung: Eine Bescheinigung bekommt man nur, wenn man mindestens 80 % vom Unterricht anwesend gewesen ist.

Zertifikat: Mindestens 80 % Teilnahme am Unterricht und drei Beratungsgespräche mit drei verschiedenen Personen durchgeführt hat und diese mindestens vier Termine umfassten und dokumentiert wurden.