Darmsanierung n. Bach

Gesunder Darm – gesunder Mensch!

Unser Darm hat für unsere Gesundheit eine besondere Bedeutung, denn über die Darmflora werden Fremdkeime abgewehrt und wichtige Nährstoffe aufgenommen. Viele Menschen leiden unter Verdauungsstörungen wie Druck- und Völlegefühl, Obstipation, oder Blähungen. Ursache hierfür kann eine falsche Zusammensetzung der Darmbakterien sein. Da lohnt es sich, diese genauer anzusehen und einige Dinge in Bewegung zu setzen, um die Darmflora fit zu machen. Zum einen spielen hierbei Lebensstilveränderungen eine Rolle: die richtige Ernährung, Entspannung, Stressreduktion, Zeit für den Toilettengang usw. Dann können in einem weiteren Schritt im Rahmen der Darmsanierung die richtigen Darmbakterien substituiert also im Darm angesiedelt werden. Insbesondere aber chronische Erkrankungen, die oft zu einer Veränderung der Darmbesiedelung mit ungünstigen Bakterien führen, können mit dem Einsatz von Darmnosoden behandelt werden.

Analyse der Darmflora

Vor einer Darmsanierung wird zunächst eine mikrobiologische Stuhluntersuchung durchgeführt, um die Darmflora zu analysieren. Weicht diese von den normalen mikrobiologischen Darmverhältnissen ab – d.h. besteht ein Ungleichgewicht oder gibt es pathologische Bakterien und Keime, kann mit dem Einsatz von Darmnosoden ein Gleichgewicht wiederhergestellt werden. Diese sind homöopathische Arzneien aus Darmbakterien als Ausgangssubstanz.

In dem Kurs Darmsanierung werden die Grundlagen zum Einsatz von Darmnosoden nach Dr. Edward Bach vermittelt.

Darmsanierung

Copyright: Fotolia

 

 

 

 

 

 

 

 

Dozentin:
Sabine Wenzel-Reim

Termine:
Sonntag, 04.03 2018 von 10:00-17:30 Uhr
Samstag, 17.03.2018 von 10:00-17:30 Uhr

Kosten: 224 €