HP Psychotherapie

Heilpraktiker/Innen ist es erlaubt, psychotherapeutisch zu arbeiten. Ihre Berufsbezeichnung lautet dann: „Heilpraktiker/in (Psychotherapie)“. Sie dürfen nicht die Berufsbezeichnung „Psychotherapeut“ führen. Denn die Berufsbezeichnung „Psychotherapeut“ ist seit dem 1.1.1999 durch das Psychotherapeutengesetz geschützt und darf nur von Ärzten und Psychologischen Psychotherapeuten nach entsprechender Ausbildung geführt werden.

Es gibt zwei Wege, um die Heilerlaubnis im Feld Psychotherapie zu erlangen, wenn man weder Mediziner/in noch Psychologe/in ist:
1.       Der so genannte „große“ Heilpraktiker. Er beinhaltet natürlich auch die Möglichkeit der Therapie des Körpers.
2.       Der Heilpraktiker (Psychotherapie), der so genannte „Kleine“ Heilpraktiker. Damit ist dieser Heilpraktiker/In beschränkt auf psychotherapeutische Verfahren.

Heilpraktiker Psychotherapie

Diese eingeschränkte Heilerlaubnis erwirbt man ebenso am Gesundheitsamt durch das Bestehen einer schriftlichen und mündlichen Überprüfung.
Neben sicheren Kenntnissen über psychiatrischen Erkrankungen ist ein Überblick über therapeutische Verfahren erforderlich und die Fähigkeit bestimmten psychischen Störungen geeignete Therapieverfahren zuzuordnen.

Arbeit in einer Heilpraktikerpraxis (Psychotherapie) setzt zudem Fortbildungen in geeigneten Therapieverfahren voraus. Das können  z.B. sein: u.a. NLP, Gesprächstherapie, Coaching-Ausbildung, Bioenergetik, Es ist überaus sinnvoll, diese therapeutischen Ausbildungen zum Zeitpunkt der Prüfung zumindest begonnen zu haben.

Aufbau der Ausbildung

Der Kurs zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung umfasst bei MEDIUS RHEINLAND insgesamt 70 Unterrichtsstunden.

Die Aufteilung von 70 Unterrichtsstunden auf 20 Termine, die im zweiwöchigen Rhythmus stattfinden, gibt Ihnen Zeit zur gründlichen Nacharbeit und für die notwendigen Entwicklungsprozesse.

Kurs PsychotherapieWir empfehlen nach Abschluss dieses Basiskurses und nach einer eigenständigen Wiederholungsphase die intensive Prüfungsvorbereitung zu besuchen: Diese besteht aus zwei Kleingruppenterminen, zwei Terminen zur Besprechung der schriftlichen Prüfungen, zwei Terminen mit Rollenspielen zur mündlichen Prüfung in der Gruppe und drei Einzelstunden mit Rollenspielen für jeden einzelnen Probanden.
Die nächsten Termine für die Prüfungsvorbereitung finden Sie unter Termine.

Nächste Kursstarts:
Montag,   15.01.2018, 18:00 – 21:00 Uhr
Dienstag, 16.01.2018, 09:00 – 12:00 Uhr

 

Dozentinnen:

Brigitte Michels, Heilpraktikerin (Psychotherapie), führt seit Jahren Kurse zur Vorbereitung der Überprüfung beim Gesundheitsamt mit großem Erfolg zum Abschluss.
Ramona Muesmann, Heilpraktikerin und Tanztherapeutin.
Anna Berger, Psychologische Psychotherapeutin, Psychologin Master of Science, unterstützt mit Ihrer klinischen Erfahrung im Bereich der Psychiatrie.
Mechtild Kraan, Heilpraktikerin, Praxis für Psychotherapie mit Bioenergetik und Gesprächstherapie

Termine: insgesamt 20 Termine, jeweils 3 Zeitstunden mit einer 20-minütigen Pause

Ausbildungsgebühr:
Basisstudium 980 €, zahlbar in 12 Raten à 82 €.

Zusätzlich können Sie nach einer selbständigen Lernphase die intensive Prüfungsvorbereitung buchen:
Kleingruppenstunden  2×60 Min, Kosten: 60 €
Schriftliches Repetitorium 2×4 Ustd., Kosten: 112 €
Mündliches Repetitorium 2×4 Ustd. Kosten: 112 €
Einzelunterricht 3 Zeitstd., Kosten: 195 €
Diese Module sind einzeln buchbar, alles komplett: 479 €

Alle Termine und Preise für unsere Ausbildungen finden Sie unter Termine.